Montag, 10. Juni 2013

Das Streben nach objektiver Literatur. Umständlich genaue, kühl-sachliche Beschreibungen. Der Konflikt zwischen Chaos und Ordnung. Der Zufall. Die leidende Hauptfigur. Eine geradlinige Erzählstruktur.

Eine Novelle.

Ernst Strecker, zweiundsiebzig Jahre alt, wohnhaft und einkaufend. Zuweilen aufräumend. Leidend sowieso. 

Hier wohnt Ernst Strecker, im vierten Stock, gleich neben dem Kreuz.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.